Erstellt von Perli am 28.01.2019

Kärbholz- Herz & Verstand / VÖ: 08.03.2019 via Metalville

Am 08. März diesen Jahres veröffentlichen die Jungs von Kärbholz ihr mittlerweile 8. Studioalbum namens Herz & Verstand.
Ich hatte das große Vergnügen, schon vorab rein zu hören um meine Meinung dazu mit euch zu teilen. 

Die Hinterwäldler aus Ruppichteroth, haben mit Ihrem Vorgänger Überdosis Leben die Messlatte ja schon sehr hoch gesetzt und ich war gespannt, ob das neue Album das toppen kann. Und JA, das ist ihnen wirklich gelungen, so viel sei schon jetzt gesagt! 

Ihr dürft euch auf 14 Lieder mit einer Gesamtlänge von knapp 50 Minuten freuen.
Die Produktion lag wie bereits beim letzten Album auch, erneut in den Händen von Eike Freese und den Chameleon Studios Hamburg.


Tracklist:

  1. Tabula Rasa
  2. Musizin
  3. Keiner befiehlt
  4. Mutmacher
  5. All meine Narben
  6. Herztier
  7. Stein & Sand
  8. Mein persönlicher Krieg
  9. Alle Systeme auf Vollgas
  10. Frei sein
  11. Falsche Alternativen
  12. Zwischen uns
  13. Gewitter
  14. Meine Melodie

„... Tabula Rasa – ich setze die Segel für meinen Neuanfang...“ 

„Tabula Rasa“ kommt aus dem lateinischen und bedeutet so viel wie: eine wachsbezogene Schreibtafel, welche man abziehen/ abschaben und somit immer wieder neu beschriften kann. Und darum geht es auch in diesem  ersten Song. Angefangen mit einer kleinen langsamen Introeinlage von Adrian nimmt der Song schnell an Fahrt auf und erzählt uns davon, sein bisheriges bescheidenes Leben hinter sich zu lassen und einen Neuanfang zu starten. Definitiv ein Song zum mit singen und abfeiern.


„...Ich brauch kein Kokain und kein LSD, das was ich nehm' ist reinstes Musizin...“

Der 2.te Song „Musizin“ gehört definitiv zu meinen Favoriten: musikalisch schöner Rock 'n' Roll und textlich spricht es jedem aus der Seele, wie wichtig und geil Musik ist. In jeder Lebenslage hilft sie einem, um aus einem Tiefpunkt wieder raus zu kommen. Ich bin mir sicher, dass sich jeder von uns zu 100% mit diesem Lied identifizieren kann!


Die 2.te  „Keiner befiehlt“, die am 25.1 veröffentlicht wurde, wird wahrscheinlich schon jedem bekannt sein. Die Nummer geht echt voran, besonders Henning an den Drums. Hier ist Pogo garantiert! Es handelt vom Umgang mit den sozialen Medien und davon, nicht jeden scheiß mitzumachen nur weil es anderen gefällt, aber man selbst von der Sache gar nicht überzeugt ist oder es einen einfach nicht interessiert. Sehr zu empfehlen ist auch das Video zu dem Song! Klasse Verkaufssendung. wink

„... ist es nicht vielmehr unser Ringen nach Aufmerksamkeit und Bestätigung, die uns von einer Werbefalle in die nächste tappen lässt und unseren Blick für das Wesentliche trübt? Unsere immerwährende Suche nach Liebe mutiert zum Spießrutenlauf und zu einer Shopping-Tour durch große Versprechungen und verlockenden Verheißungen. Sie endet aber meist jäh in noch größerer Ernüchterung, wenn wir merken, dass all diese Einkäufe und viele Taschen, jedoch nur selten unser Herz zu füllen vermag. ..:“ heißt es im Pressetext. 


Die erste  „Mutmacher“, welche am 13.12.2018 veröffentlicht wurde, durften einige schon auf dem Winterheimspiel live erleben. Jeder, der Zweifel an sich selbst hat oder mit sich unzufrieden ist, sollte sich dieses Lied anhören und die Botschaft verinnerlichen: „...Du bist stark, sei stolz auf dich, denn du bist großartig....“!

Der erste langsame Song „All meine Narben“ gehört auch zu meinen persönlichen Favoriten. Schön zum mit schunkeln erzählt er uns, dass wir im Hier und Heute die Sau rauslassen sollen, egal welche Konsequenzen daraus entstehen können oder es hinterher doch keine so gute Idee war: „...Besser zu viel im hier und heute, als morgen was bereuen.
Besser ein paar Narben und  ein paar Beulen und ein Lächeln im Gesicht....“.

„Herztier“ ist eine schöne schnelle Nummer die davon handelt, mit dem Herz und nicht mit dem Verstand zu entscheiden, dass man mit dem Kopf durch die Wand will, auch wenn es ziemlich aussichtslos ist. „...Gegen den Wind, mit dem Kopf durch die Wand, immer mehr Herz als Verstand..." .

„Stein & Sand“ ist wieder eine etwas langsamere Nummer, die inhaltlich der 2.te Teil vom Mutmacher sein könnte. Ein sehr persönlicher Einblick über den Umgang mit Angstzuständen und Depressionen. Lass den Scheiß, der passiert ist, hinter dir und blick nach vorne. Jeder Mist geht vorbei, denk positiv in die Zukunft! „... auch der Stein auf deiner Schulter, zerfällt irgendwann zu Sand… Komm bleib stark!...“.

Anschließend geht es laut und mit dem schnellsten Song „Mein persönlicher Krieg“ weiter. Jeder hatte oder hat in seinem Leben schon mal seinen persönlichen Krieg ausfechten müssen. Alles war gut und dann passiert etwas, was alles im Leben durcheinander bringt. Man trägt schwere Lasten mit sich rum und versucht sich nicht unterkriegen zu lassen. Hör nicht auf, an dich zu glauben! 

„Mein persönlicher Krieg, 
keine Bomben und keine Granaten, keine Panzer und keine Soldaten,
nur ich und meine Angst zu versagen.
Mein persönlicher Krieg, 
keine Pistolen und keine Gewehre, nur Ernüchterung und Schwere,  
und ein Versprechen an mich selbst, dass mich das Leben nicht unter kriegt. ...“

Jürgen von der Lippe - das war das erste, an das ich denken musste, als „Alle Systeme auf Vollgas“ angespielt wurde. Wenn ihr die Nummer zum ersten mal hört, wißt ihr, was ich meine. laugh Torbens Stimme und der Text lässt Onkel Jürgen allerdings schnell vergessen. Mit leicht karnevalistischem Frohsinn handelt der Song vom Rausch, Schnaps und sternhagelvoll sein. Mehr muss ich dazu nicht schreiben, der Inhalt des Textes sollte somit erklärt sein. Auf Konzerten sehe ich die Leute schunkelnd vor der Bühne, was sich dann zum Ende des Liedes in einen wahnsinnigen Pogo umschlagen wird. 


„... Im Grunde ist's mir egal, ob fallen oder fliegen, Hauptsache frei sein! ...“ 

„Frei sein“ ist wieder ein Lied der leisen und langsamen Sorte, was aber nicht schlecht sein soll. Das wichtigste im Leben ist frei zu sein, seine eigenen Entscheidungen treffen zu können und seinen Weg selbst bestimmen zu dürfen. 

Temporeich wird mit „Falsche Alternativen“ ein klares politisches Statement gesetzt. „...Es stinkt in diesem Land, es stinkt nach Feigheit und nach Angst! ...“  Der Track richtet sich gegen alle, die sich in die falsche Richtung bewegen, ein deutlicher Hieb gegen alle, die sich in diesem Land, egal in welche Richtung, radikalisieren! Hinterfrage den Mist, der dir erzählt wird und glaub nicht an die vermeintlichen Fakten. 

„Zwischen uns“ ist anders als alles, was ich jemals von Kärbholz gehört habe. Wie genau kann ich gar nicht richtig beschreiben. Ein ruhiges, langsames und sehr melancholisches Stück, welches von einer Beziehung handelt, die nicht mehr funktioniert. Man hat sich auseinander gelebt „... du liegst neben mir, doch zwischen uns da liegen Welten...“.  Ich persönlich finde's geil, wobei ich denke, dass es gerade bei diesem Lied Geschmackssache ist. 
 

„... du bist nicht der, der liegen bleibt, du bist der, der aufsteht und weiter geht!...“ 

Mit „Gewitter“ weht uns wieder ein typischer Kärbholzsong zum mit singen und -tanzen um die Ohren. Der vorletzte Track handelt von jemanden, dessen Leben eine einzige Katastrophe ist, aber es immer wieder schafft, aufzustehen und weiter zu machen. „... wenn du denkst es geht nicht schlimmer mehr, kommt von irgendwo ein Stein geflogen...“. Beim Refrain muss man schon genau hin hören, und sich konzentrieren, um bei dem Tempo mit halten zu können. 

„Meine Melodie“ ist der letzte Song der Platte und in jeder Hinsicht ein gelungener und rockiger Abschluss eines grandiosen Albums. Jedes Leben hat sein eigenes Lied und du bestimmst deine Melodie selbst! „... Mein Leben ist ein Lied und die Melodie schreib ich von vorn bis zum letzten Ton...“. 


Fazit:
Mit dieser Platte beweisen die vier Hölzer wiedermal zu Recht, dass sie eine der erfolgreichsten Bands der deutschsprachigen Rockmusik sind.

Herz & Verstand ist meiner Meinung nach musikalisch und textlich eines der besten Alben, die je veröffentlich worden sind, dazu noch sehr abwechslungsreich. Die Band schafft es, sich in den Texten wieder zu finden und spricht einem damit aus der Seele. 

Ich kann euch nur empfehlen, das Teil zu kaufen und auch die anstehende Tour zu besuchen!

In diesem Sinne, 
Rhythmus und Melodie sind meine Drogen 
Nicole 
AGF- RADIO 


Ein Kärbholz Stein hilft gegen Einsamkeit

Kärbholz, die sich 2005 gegründet haben, steigern sich von Album zu Album, was allein die letzten Charteinstiege zeigt: der letzte Longplayer Überdosis Leben landete auf Platz #2 der deutschen Albumcharts. Ich persönlich hab mich von der Band etwas entfernt, warum kann ich selbst gar nicht so genau sagen. Dementsprechend skeptisch war ich auch und  habe für dieses Review darum auch meiner Kollegin und Freundin Nicole den Vortritt gelassen. Aber verflucht nochmal... was ist das denn? Ich bin so mega geflasht! 

Kärbholz is back in my heart! 

Ihre Songs entstehen im Herzen und treffen einen auch genau da wieder! Mit unbändiger Leidenschaft stehen die vier fest vereint vor einer gewaltigen Fanbase, die immer weiter wächst. 

Das Album ist so facettenreich wie kein anderes aus dem Hause Kärbholz.
Songs, die spürbar sehr persönlich sind, mit schwierigen Themen die letztendlich aber nicht belasten, sondern immer Lösungsansätze aufzeigen und Mut machen! Hoffnung für alle unsere eigenen Probleme und Fragen, für unseren persönlichen Krieg und ein klares Statement gegen falsche Alternativen!  

Meine persönlichen Favoriten: 
Tabula Rasa  – warum hab ich nur so lang gewartet? Ein mega Ohrwurm und sehr melodisch. 
Musizin“  – die Tablette, die ich jeden Tag nehme! Füllen wir unsere die Venen mit Melodien und die Schädel mit Musik! Musik ist die Sprache, die wir immer verstehen!  
Mutmacher  – selbst der kleinste Stern am Firmament ist eine Sonne! Du bist stärker als du ahnst, lass dir von niemandem sagen, dass du irgendwas nicht kannst! Du bist großartig so wie du bist, niemand ist da der größer und wichtiger ist als du es bist!
Herztier  – der Bauch sagt mach es! Ein Herztier tut immer nur das, was das Herz sagt!
Meine Melodie“  – es sollte einfach IMMER Musik da sein, egal wo ich bin! 


"... Ich will keinen gut gemeinten Rat, ich will WEIN...„
Perli 

Kärbholz auf großer Tour 2019: 
11.04. Losheim am See Eisenbahnhalle 
12.04. Nürnberg Löwensaal 
13.04. Leipzig Felsenkeller 
14.04. Berlin Huxleys Neue Welt 
15.04. Rostock M.A.U. Club 
17.04. Hannover Capitol
18.04. Bremen Tivoli
19.04. Hamburg Große Freiheit 36
20.04. Köln E-Werk
21.04. Frankfurt Batschkapp
23.04. Memmingen Kaminwerk
24.04. Zürich (CH) Komplex Klub
25.04. Stuttgart LKA Longhorn
26.04. München Backstage
27.04. Obertraubling Airport Eventhall